Header Bild

Im Herzen der Metropolregion Nürnberg

„Wie können sich Flüchtlinge schnell zurechtfinden?“

"Ankommen" ist eine kostenlose App für Smartphones des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, der Bundesagentur für Arbeit, des Bayerischen Rundfunks und des Goethe-Instituts.

Auf Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Deutsch erklärt die App, wie das Asylverfahren abläuft, unter welchen Umständen Flüchtlinge Arbeit aufnehmen können und welche Rechte und Pflichten sie in Deutschland haben. Ein erster Sprachkurs ist integriert. Das Programm gibt es für Android- Handys im Google-Playstore. In wenigen Tagen folgt die Version für iPhones.

 

App herunterladen:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.br.ankommen&hl=de

Wieviele Asylbewerber gibt es derzeit in ERH?

Derzeit gibt es rund 1500 Asylbewerberinnen und Asylbewerber im Landkreis (Stand: 17.02.2016).

Wo kommen sie her?

Es können alle Herkunftsländer vertreten sein. Viele Asylbewerber kommen derzeit aus Syrien.

Wo sind sie untergebracht?

Die Asylbewerber sind entweder in der Gemeinschaftsunterkunft (GU) in Höchstadt, in der Erstaufnahmeeinrichtung in Herzogenaurach oder dezentral in Gasthöfen und Wohnungen über den ganzen Landkreis verteilt, untergebracht. Das Gesundheitsamt stellt gemeinsam mit dem ASB und niedergelassenen Ärzten vor Ort die medizinische Betreuung in den Erstaufnahmeeinrichtungen (Notunterkünften) sicher.

Wie viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gibt es derzeit in ERH?

Derzeit wohnen 86 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Landkreis (Stand: 15.02.2016).

Worauf muss der Landkreis bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen achten?

Die Flüchtlinge werden in sozial- bzw. heilpädagogischen Wohngruppen rund um die Uhr von Pädagogen und Psychologen sowie im betreuten Wohnen von erfahrenen freien Trägern der Jugendhilfe unterstützt.

Wie werden die Asylbewerber verpflegt (Rücksicht auf Kultur und Religion?)?

Wir nehmen bei der Verpflegung größtmögliche Rücksicht auf Kultur und Religion der Asylbewerberinnen und –bewerber. Zum Teil erhalten sie auch Geld, um sich selbst zu verpflegen.

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Sachen (Kleider, etc.) spenden möchte?

Sachspenden wie Kleidung, etc. nehmen die Sozialkaufhäuser in Höchstadt, Herzogenaurach und Eckental sehr gern entgegen.

KreisLauf-Höchstadt
Bahnhofstraße 8 a
91315 Höchstadt a. d. Aisch
Telefon: 09193 / 50331811

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 08:30 - 18:00 Uhr
Samstag: 08:30 - 13:00 Uhr

KreisLauf-Herzogenaurach
Rathgeberstraße 41
91074 Herzogenaurach
Telefon: 09132 / 738617

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 08:30 - 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 15:00 Uhr

KreisLauf-Eckental-Forth
Forther Hauptstraße 17
90542 Eckental-Forth
Telefon: 09126 / 298050

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 08:30 - 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 17:00 Uhr

Weitere Sammlungen wie beispielsweise von der Kirche werden in den Zeitungen veröffentlicht. Bitte bringen Sie keinesfalls selbständig Spenden bei den Unterkünften vorbei. Wir danken allen für die Spendenbereitschaft!

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Geld für die Flüchtlinge spenden möchte?

Wird noch geklärt.

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Wohnraum melden möchte?

Wenn Sie dem Landkreis Wohnraum melden möchten, rufen Sie Sabine Wunder vom Sachgebiet Soziales unter der Telefonnummer 09193 / 20 – 560 an.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Bereitschaft, Wohnraum zu melden.

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich mich ehrenamtlich engagieren möchte?

Wie ist die Nummer des Bürgertelefons?

Für Bürgeranfragen zum Thema Asyl hat das Landratsamt Erlangen-Höchstadt unter der Telefonnummer 09131 / 803 - 388 ein Bürgertelefon eingerichtet.

Das Bürgertelefon ist montags bis donnerstags von 08:00 bis 12:00 Uhr und
von 13:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr zu erreichen.

Was ist eine Erstaufnahmeeinrichtung?

In einer Erstaufnahmeeinrichtung werden Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, zunächst registriert und medizinisch untersucht.

Warum hat der Landkreis eine solche Erstaufnahmeeinrichtung geschaffen?

Die Regierung von Mittelfranken hatte dem Landkreis abermals mitgeteilt, dass er bis auf weiteres eine Erstaufnahmeeinrichtung als Notunterkunft zur Unterstützung der Zirndorfer Zentralen Erstaufnahmestelle einzurichten hatte. Auch andere Landkreise, wie beispielsweise der Landkreis Nürnberger Land, erhielten eine solche Mitteilung. Mit den Dependancen wollen der Freistaat Bayern und die Regierung von Mittelfranken die  überfüllte Erstaufnahmeeinrichtungen in Zirndorf entlasten. Im November hatte der Landkreis bereits einmal eine solche Außenstelle im Landkreis eingerichtet. Diese bestand bis zum 12. März 2015.

Wie läuft ein Asylverfahren ab?

Über den Asylantrag entscheidet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Der Asylbewerber schildert in einer Anhörung sein Verfolgungsschicksal. Bis zur Entscheidung über den Asylantrag wird der Asylbewerber durch das Landratsamt oder die Regierung in einer Unterkunft untergebracht. Die Asylverfahren dauern unterschiedlich lang (wenige Monate bis mehrere Jahre).